Schnelleinstiege

18. – 23.3.2018, Frankfurt am Main

Der Deutsche Lichtdesign-Preis

Rückblick Light + Building 2016

file

Veranstalter: Der Deutsche Lichtdesign-Preis GmbH
Ort: Halle 3.1 A31

Licht als „Baustoff“ ist heute allgegenwärtig: als temporäre Verwandlung von Gebäuden, als Anstrahlung oder ganz profan als gut beleuchtetes Interieur. Und seit ein paar Jahren wird die Lichtplanung, die als Grundlage dafür notwendig ist, auch als integraler Teil der Planung verstanden – es bildet sich eine komplett neue Szene in der Baukultur. 

Was zu einer besseren Wahrnehmung von Licht in der Architektur oft noch fehlt, ist eine Herausstellung des Besonderen, eine Auszeichnung. Für den größten Lichtmarkt Europas, den deutschsprachigen Raum, gibt es seit 2011 den Deutschen Lichtdesign-Preis, der die Planer, die Medien und die Industrie zusammengebracht hat. 

Der Deutsche Lichtdesign-Preis wird jährlich vergeben. In insgesamt zehn Kategorien werden von einer hochkarätigen Jury die Gewinner ermittelt – und das nicht nur durch eine Fotojurierung, sondern durch einen Besuch vor Ort, bei dem sich die Fachleute selbst ein Bild der Lichtwirkung machen. Die Bewerbungen können von Planern oder Bauherren eingereicht werden, möglich sind Einreichungen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Beneluxländern. 

Die Preisverleihung selbst findet in einem festlichen Rahmen statt. Bei diesem Branchenereignis treffen sich Lichtplaner, Architekten, Bauherren und die Lichtindustrie in entspannter, festlicher Atmosphäre und erleben einen kommunikativen, anregenden Abend. Die Preisverleihung wird so zu einem Fixstern für das Netzwerk aus Planern, Industrie und Bildung im Architekturlicht. 

Auch auf der Light + Building 2016 ist der Deutsche Lichtdesign-Preis präsent: Informieren Sie sich über Kategorien, Preisträger des Jahres 2014, das Event 2016 und auch über Sponsoringmöglichkeiten, um Präsenz und Verbundenheit mit der Branche zu zeigen. Weitere Informationen: www.lichtdesign-preis.de