Überspringen

FAQ zur Verschiebung der Light + Building

Aufgrund der verstärkten Verbreitung des Coronavirus in Europa hat sich die Messe Frankfurt für die Verschiebung der Light + Building auf den 27. September bis 02. Oktober 2020 entschieden. Im Folgenden finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen für Aussteller und Besucher sowie zu allgemeinen Servicethemen.

Für Aussteller

Wir bitten um Ihr Verständnis für die durch das Coronavirus ausgelöste Situation. Aktuell tun wir alles, um die Auswirkungen auf die Licht- und Gebäudetechnik-Branche abzumildern. Aus den folgenden Punkten gewinnen Sie einen Überblick über bereits erfolgte und künftige Schritte. Außerdem haben wir häufig gestellte Fragen für Sie zusammengestellt und beantwortet.

[1] Der erste Schritt bestand darin, Aussteller, Besucher und Mitarbeiter zu schützen. Dieser Verantwortung sind wir durch die Verschiebung der Light + Building gerecht geworden.
[2] Im zweiten Schritt haben wir noch für das laufende Jahr einen Alternativtermin finden können (27. September - 2. Oktober 2020), um möglichst kein Vakuum zwischen Angebot und Nachfrage entstehen zu lassen.
[3] In einem dritten Schritt haben wir alle Aussteller nach ihrer Beteiligung im September 2020 befragt.
[4] Aktuell warten wir auf das Feedback der Aussteller zu ihrer Beteiligung. Die Frist endet am 13. März 2020.
[5] Nach Ablauf der Frist wird sich Ihr Messe Frankfurt Ansprechpartner zeitnah mit Ihnen zu weiteren Details in Verbindung setzen.
[6] Nach der Platzierungsbestätigung steht der Shop für Ausstellerservices wieder zur Verfügung.
[7] Ausstellern, die am Alternativtermin nicht teilnehmen können, erstatten wir die Standmiete.

Wenn Sie die Größe Ihres Standes anpassen möchten (z. B. Vergrößerung), wenden Sie sich bitte an Ihren Light + Building-Verkaufsreferenten.

Sobald der Hauptaussteller die Teilnahme für den neuen Termin bestätigt hat, werden Gemeinschaftsstandteilnehmer automatisch platziert. Individuelle Bedarfe klären Hauptaussteller und Gemeinschaftsstandteilnehmer untereinander. Als Hauptaussteller wenden Sie sich bitte direkt an Ihren Messe Frankfurt Kontakt.

Bereits für den März-Termin abgestimmte Standbaupläne behalten ihre Gültigkeit, sofern diese unverändert bleiben und die ursprünglich vereinbarte Standposition beibehalten. Das gilt für Stände ab 100 Quadratmetern, die eine Höhe von 4 Metern vorsehen und über eine geschlossene Decke verfügen.

Die Messe Frankfurt Fairconstruction ist ein eigenständiges Unternehmen. Sollten Sie Fragen zu Ihren vereinbarten Leistungen haben, kontaktieren Sie die Messe Frankfurt Fairconstruction bitte direkt.

Wir planen, die für den März-Termin getroffene Vereinbarung zum Standbau analog im September 2020 zu realisieren. Gleiches gilt für den vorgezogenen Standbau. Wir melden uns dazu so bald wie möglich bei Ihnen.

Sollten Sie Ihre Teilnahme an der Light + Building bestätigen, wird der Shop für Ausstellerservices für Sie nach Standbestätigung erneut zur Verfügung stehen.

Termingebundene Leistungen (wie zum Beispiel Parktickets, Catering oder Standpersonal), die Sie für die Light + Building im März bei der Messe Frankfurt bestellt haben, buchen Sie bitte für den Septembertermin erneut. Sollten Sie Teilleistungen nicht in Anspruch nehmen wollen, erstatten wir den entsprechenden Betrag.

Bitte setzen Sie sich bei Fragen zu diesem Thema mit Ihrem Verkaufsreferenten oder unserer Buchhaltung in Verbindung.

Für Besucher

Alle Besuchertickets behalten vollständige Gültigkeit für den Light + Building Alternativtermin (27. September - 2. Oktober 2020). Allen Ticketinhabern werden neue Tickets mit dem aktuellen Datum der Light + Building 2020 zugesendet. Sollten einzelne Besucher ihre Tickets zurückgeben wollen, weil sie zum verschobenen Termin nicht kommen können, können sie die Rückzahlung des Ticketbetrages verlangen. Bitte wenden Sie sich per E-Mail an tickets@messefrankfurt.com.

Das Online-Ticketing zur Light + Building wurde bis auf Weiteres deaktiviert. Wir informieren, sobald das Online-Ticketing wieder live geschaltet wird.

Nicht eingelöste Gutschein-Codes erhalten volle Gültigkeit und können nach Öffnung des Ticket-Shops wieder eingelöst werden.

Allgemeine Service-Informationen

Sollten Sie als Light + Building Besucher Rückfragen zu Ihrer Reisebuchung haben, kontaktieren Sie bitte direkt Ihren Vertragspartner – das heißt die Deutsche Bahn AG beziehungsweise die Deutsche Lufthansa AG oder andere Dienstleister. Alle dafür benötigten Details entnehmen Sie bitte den Stornobedingungen, die Sie bei Ihrer Buchung von dem jeweiligen Vertragspartner erhalten haben. Gleiches gilt auch für Reservierungen oder Buchungen für Hotels / Pensionen.

Die Messe Frankfurt steht in engem Kontakt mit der Frankfurter Hotellerie. Wie uns von diesen Stellen bestätigt wurde, versuchen die Hotels auch in dieser für alle Beteiligten schwierigen Situation den bestmöglichen Kundenservice zu bieten und Umbuchungen höchst kulant abzuwickeln, um den Gast nachhaltig zufrieden zu stellen. Nichts desto trotz gelten zunächst einmal die rechtlichen Grundsätze der Beherbergungsverträge und die entsprechenden Stornierungsregelungen für die Zimmerreservierungen.
Wenn Kunden sich auf die Suche nach einem neuen Hotel in Frankfurt begeben wollen oder müssen, steht die Zimmervermittlung der Tourismus + Congress GmbH Frankfurt am Main gern unterstützend zur Verfügung:

Zimmervermittlung – Frankfurt Services
Telefon: +49 (0) 69/21 23 08 08
E-Mail: info@infofrankfurt.de

Hotelbuchung online
http://www.frankfurt-tourismus.de/hotel

Hotelanfrage für Reisegruppen
https://www.frankfurt-tourismus.de/Uebernachten-Hotels/Gruppenangebote/Anfrage-Gruppenkontingent

Sollten Sie für die Light + Building im September ein neues Visum benötigen, informieren Sie sich bitte über folgenden Link: https://light-building.messefrankfurt.com/frankfurt/de/planung-vorbereitung/anreise-aufenthalt/visum.html

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen