Überspringen

BMWi-Areal: Innovation made in Germany

Förderareal für junge innovative Unternehmen

Zur Light + Building 2022 wird es erneut ein Förderareal für junge innovative Unternehmen geben. Zusammen mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördert die Messe Frankfurt junge Unternehmen. Ziel ist es, jungen Unternehmen eine Plattform zu bieten, die den Markteintritt erleichtern und der Unternehmensfestigung dienen soll.

Damit die Unternehmen sich im passenden Umfeld präsentieren und für sie relevante Branchenkontakte knüpfen können, wird im Rahmen der Light + Building vom 13. – 18. März 2022 ein Gemeinschaftsstand organisiert.

Qualifizierte Unternehmen können im Förderareal eigene Ständflächen anmelden. Darüber hinaus wird es einen Informationsstand geben, der den Firmen als zusätzliche Kontaktplattform dient und als Gemeinschaftsfläche genutzt werden kann.

Der Gemeinschaftsstand des Förderareals wird sich in der Halle 9.0 im Produktbereich Elektrotechnik sowie in der Halle 6.1 im Produktbereich Dekorative Leuchten befinden.

Die Teilnahme ist zu einem einheitlichen Preis in Höhe von 685,00 EUR / m² (zzgl. MwSt., Umweltbeitrag und AUMA-Beitrag) möglich und beinhaltet einen einheitlichen Standbau, sowie diverse weitere Leistungen (s. Teilnahmeinformation).

BMWi-Stand

Wer kann teilnehmen?

Das Angebot richtet sich an Unternehmen, die jünger als zehn Jahre sind, ihren Sitz und Geschäftsbetrieb in Deutschland haben und weniger als fünfzig Mitarbeiter beschäftigen. Interessierte Unternehmen sollten außerdem einen Jahresumsatz von zehn Millionen Euro nicht überschreiten. 

Wie funktioniert's?

Die Teilnahme erfolgt in zwei Schritten.

Unternehmen, die am BMWi-Areal teilnehmen möchten, müssen im ersten Schritt einen entsprechenden Antrag beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) einreichen. Das BAFA kümmert sich um die Bewilligung und die finanzielle Abwicklung. Bei den ersten zwei Messebeteiligungen werden 60% der Kosten gefördert, der Eigenanteil beträgt 40%.

Den Bewilligungsantrag hierfür reichen Sie bitte über das Online-Antragsformular unter folgendem Link bei der BAFA ein: https://fms.bafa.de/BafaFrame/mjiu  

Bei einem positiven Ergebnis erhalten Sie und wir als Messeveranstalter eine entsprechende Nachricht per E-Mail.

Liegt eine Bewilligung des BAFA vor, kann im zweiten Schritt eine offizielle Teilnahmeerklärung für das BMWi-Areal zur Light + Building 2022 erfolgen.

Voraussetzung für das Zustandekommen des BMWi-Areal zur Light + Building 2022 ist die Teilnahme von mindestens zehn qualifizierten Unternehmen.

Einsendeschluss der Teilnahmeerklärung ist der 16. September 2021.

Kontakt

Haben Sie Fragen? Dann wenden Sie sich bitte an:

BMWi-Areal: Profitieren Sie durch Ihre Teilnahme