Überspringen

Jetzt Newsletter abonnieren und kostenfrei an der Light + Building Autumn Edition teilnehmen!

Einfach Newsletter abonnieren und Sie erhalten per E-Mail einen Gutscheincode für ein Tagesticket, den Sie im Ticketshop einlösen können. Ihr Light + Building Ticket beinhaltet den Zugang zur Digital Extension. Die digitale Plattform bietet viele Ad-Ons zur Messe und ist bis zum 14. Oktober erreichbar.

Alle Pressemitteilungen

Am Puls der Zeit: Highlights der Light + Building Autumn Edition

25.07.2022

Was für die Branchen der Light + Building im Fokus steht, beschreiben die Top-Themen: „Green Deal & Sustainability“, „Electrification & Digitalisation“ sowie „Light & Design“. Die unabhängige, klimaverträgliche Energieversorgung im Gebäude gehört ebenso dazu wie zukunftsweisendes Lichtdesign. Die Vielzahl der Themen bildet das Rahmenprogramm der Light + Building Autumn Edition vom 2. bis 6. Oktober 2022 in Frankfurt am Main ab.

Fachvorträge, Präsentationen und Diskussionsrunden – sie alle haben eines gemeinsam: Sie regen zum Austausch an und sind Treffpunkte für persönliche Begegnungen. Da diese zur Light + Building Autumn Edition besonders im Fokus stehen, gibt es mit der Design Plaza im Lichtbereich in Halle 3.1 und der Building Plaza im Bereich der Gebäudetechnik in Halle 9.0 zwei zentrale Anlaufpunkte. „Wir sind davon überzeugt, dass die beiden thematischen Treffpunkte persönliche Begegnungen zusätzlich fördern und es allen Teilnehmenden erleichtert, Networking mit maximalem Wissenstransfer zu kombinieren“, erklärt Johannes Möller, Show Director der Light + Building, die Ziele der besonderen Plattformen. Ein Überblick über die Highlights der Sonderausgabe:

Design Plaza in Halle 3.1: Zentrum für Licht und zukunftsweisende Gestaltung

Auf der Bühne der Design Plaza in Halle 3.1 stehen die Lichttrends täglich im Fokus: Die Designer des Stilbüros bora.herke.palmisano präsentieren in einem täglichen Vortrag, welche Farben, Formen und Materialien das Lichtdesign 2022 und 2023 bestimmen. Für einen visuellen Eindruck sind die drei Trendthemen in Form von Mood-Boards in unmittelbarer Nähe zur Bühne inszeniert.

Am ersten Messetag findet auf der Bühne die Preisverleihung an die „Best of“ Gewinner des Design Plus Awards powered by Light + Building statt. Insgesamt hat die Jury 34 Produkte mit dem begehrten Label „Design Plus“ ausgezeichnet. Sie sind in einer begleitenden Ausstellung in Halle 3.1 zu sehen.

Am 2. Oktober 2022 starten zudem die Talks von World-Architects auf der Design Plaza. Los geht es mit Birgit Walter vom Lichtdesign Studio BMLD aus Barcelona. Am Tag darauf setzen Carla Wilkins von Lichtvision Berlin und Paolo Cocconi von Lichtvision Barcelona die Talks fort. Architekten, die an den Talks teilnehmen, erhalten dafür Weiterbildungspunkte der Architektenkammer Hessen. Im Anschluss an die Talks gibt es jeweils einen thematisch passenden Rundgang.

Ganz im Zeichen der Architektur steht die Design Plaza auch am Montag, den 3. Oktober 2022. Das Magazin Architonic hat internationale Experten eingeladen, die sich in verschiedenen Diskussionsrunden beispielsweise über nachhaltiges Design, effiziente Lichtplanung und innovative Materialien austauschen. Über weitere Vorträge und Angebote auf der Design Plaza gibt es Infos unter light-building.com/events.

Orientierung in der Vielfalt der Innovationen bieten Sonderpräsentationen wie die Ausstellung der Design Plus-Gewinner in Halle 3.1. (Quelle: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Orientierung in der Vielfalt der Innovationen bieten Sonderpräsentationen wie die Ausstellung der Design Plus-Gewinner in Halle 3.1. (Quelle: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)

Building Plaza in Halle 9.0

Die Building Plaza in Halle 9.0 steht am ersten und zweiten Messetag ganz im Zeichen der Energiewende. Das Vortragsprogramm reicht von „Power for Mobility“ über die Installation von Photovoltaikanlagen, Energiespeicherung und -verteilung bis hin zu Lademanagement und der Installation von Wallboxen.

Um energetisches Bauen und Sanieren geht es am Dienstag, den 4. Oktober 2022. An diesem Tag findet der Energieberatertag auf der Building Plaza statt. Am 5. Oktober 2022 folgt ein Seminar der REHVA, der Föderation der Europäischen Verbände für Heizung, Lüftung und Klimaanlagen. Die Organisation setzt sich für die Verbesserung von Gesundheit, Komfort und Energieeffizienz in Gebäuden und Gemeinden ein.

Das 7. Architektenforum vermittelt in Vorträgen, mit welcher intelligenten Technik das Handwerk smarte Gebäude ausstatten kann. Es ist am Donnerstag, den 6. Oktober 2022 auf der Building Plaza zu Gast und endet mit einem Besuch inklusive Führung durch das E-Haus powered by Light + Building des ZVEH in Halle 11.0. Architekten können für die Teilnahme sechs Weiterbildungspunkte anerkannt bekommen. Voranmeldung beim ZVEH unter www.zveh.de/architektenforum bzw. architektenforum@zveh.de.

Geführte Rundgänge & self-guided Tours

Orientierung und fachlichen Austausch bieten auf der Light + Building Autumn Edition kostenfreie, geführte Messerundgänge. Sie starten je nach thematischer Ausrichtung an der Design Plaza in Halle 3.1 oder an der Building Plaza in Halle 9.0. Alle Rundgänge auf einen Blick: www.light-building.com/rundgaenge. Außerdem bietet der internationale Branchentreffpunkt erstmals in Kooperation mit den Magazinen ElektroWirtschaft und ‚das elektrohandwerk‘ selbstgeführte Touren zu sieben verschiedenen Themen speziell für das Elektrohandwerk an. Direkten Zugang bietet die Light + Building App zu den „self-guided Tours“. Die Light + Building App gibt es im App Store und im Google Play Store.

Weitere Event-Highlights aus dem Programm der Light + Building Autumn Edition

Smart Living zum Anfassen: Das E-Haus powered by Light + Building

Welches Potential smarte Anwendungen haben, zeigt das E-Haus powered by Light + Building der Elektrohandwerke in Halle 11.0. Auf 100 Quadratmetern können Besucher in unterschiedlichen Wohnbereichen eine Vielzahl smarter Anwendungen testen. Ein besonderer Fokus wird in diesem Jahr auf den beiden Zukunftsthemen „Energiemanagement“ und „Sektorkopplung“ sowie auf „Smart Health“ liegen.

Young Competence: E-Zubis@Werkstattstraße

Entdecken, erleben, selbst ausprobieren: Unter diesem Motto öffnet vom 4. bis 6. Oktober 2022 die Werkstattstraße in Halle 9.1. Auf den Branchennachwuchs des Handwerks warten hier spannende Challenges, tägliche Gewinnspiele und wichtiges Know-how über das eigene Berufsfeld. Außerdem haben Auszubildende hier die Chance, an Arbeitssicherheitsseminaren teilzunehmen.

ZVEI-Technologieforum

Das Technologieforum ist Plattform für den fachlichen Austausch zwischen Ausstellenden und Besuchenden über u.a. aktuelle Entwicklungen in den Elektroinstallationssystemen und der Gebäudeautomation, BIM, Trends in der Licht- und Sicherheitstechnik, Hauswärme, Ladeinfrastruktur für Elektromobilität und Energieeffizienz. Das Technologieforum wird vom Verband der Elektro- und Digitalindustrie (ZVEI) und Messe Frankfurt organisiert und findet vom 2. bis 6. Oktober in Halle 12.1 statt.

Intersec Forum

Das Intersec Forum öffnet vom 3. bis 6. Oktober 2022: Es beginnt am zweiten Messetag im Angebotsbereich Intersec Building in Halle 8.0. Die Fachkonferenz für vernetzte Sicherheitstechnik ist der branchenübergreifende Experten-Treff und Networking-Termin für diejenigen, die gebäudetechnische Anlagen planen, betreiben und entwickeln. Partner des Intersec Forums für die Konferenzplanung ist die ZVEI-Services GmbH. Die Konferenzteilnahme ist im Ticketpreis der Light + Building Autumn Edition inbegriffen.

IEECB Konferenz: In Gebäuden Energie effizient nutzen

Die IEECB - Improving Energy Efficiency in Commercial Buildings-Konferenz bringt Energy Services Companies (ESCOs) zusammen, um über die Nutzung von alternativen Energiequellen und deren effizienten Einsatz zu diskutieren. Die Konferenz wird organisiert von der Gemeinsamen Forschungsstelle der Europäischen Union und findet am Mittwoch, den 5. Oktober 2022 im Raum Frequenz im Portalhaus statt.

BMWK-Areale mit Newcomern

Der unternehmerische Nachwuchs wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) gefördert, damit sich die aufstrebenden Firmen im passenden Umfeld präsentieren können. Im Produktbereich Elektro- und Gebäudetechnik finden Besucher*innen den Gemeinschaftsstand in Halle 9.0. Die Newcomer im Bereich Licht haben ihren Platz in Halle 4.1.

Die Veranstaltung Light + Building Autumn Edition findet vom 2. bis 6. Oktober 2022 statt. Parallel dazu öffnet das Intersec Forum vom 3. bis 6. Oktober 2022.
Die Light + Building Digital Extension ist vom 2. bis 14. Oktober 2022 erreichbar.

Ihr Kontakt

Stefanie Weitz

Media Relations Referentin, Presse

Stefanie Weitz

Hintergrundinformationen Messe Frankfurt

Die Unternehmensgruppe Messe Frankfurt gehört zu den weltweit führenden Messe-, Kongress- und Eventveranstaltern mit eigenem Gelände. Rund 2.200 Mitarbeitende im Stammhaus in Frankfurt am Main und in 28 Tochtergesellschaften organisieren Veranstaltungen weltweit. Der Jahresumsatz 2021 betrug rund 154 Millionen Euro und war pandemiebedingt zum zweiten Mal in Folge deutlich geringer, nachdem 2019 noch mit einem Konzernumsatz von 736 Millionen Euro abgeschlossen werden konnte. Die Geschäftsinteressen unserer Kund*innen unterstützen wir effizient im Rahmen unserer Geschäftsfelder „Fairs & Events“, „Locations“ und „Services“. Nachhaltiges Handeln ist eine zentrale Säule in unserer Unternehmensstrategie und definiert sich in einer Balance zwischen ökologischem und ökonomischem Handeln, sozialer Verantwortung und Vielfalt. Eine weitere Stärke der Messe Frankfurt ist ihr leistungsstarkes globales Vertriebsnetz, das engmaschig rund 180 Länder in allen Weltregionen abdeckt. Unser umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kund*innen weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Mittels digitaler Expertise entwickeln wir neue Geschäftsmodelle. Die Servicepalette reicht von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie.

Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.

Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com