Überspringen
Alle Pressemitteilungen

Neues Highlight zur Light + Building 2018: Sonderschau SECURE! zeigt marktreife Technologien – bereits über 40 Firmen beteiligt!

30.08.2017

Die Vorbereitungen für die Light + Building 2018 laufen auf Hochtouren und bringen mit der Sonderschau „SECURE! Connected Security in Buildings“ in der Halle 9.1 ein neues Highlight hervor. An der Sonderschau sind zwischenzeitlich bereits mehr als 40 Firmen mit ihren Produkten, Lösungen und Dienstleistungen beteiligt.

In drei Nutzungsfeldern (Hotel – Büro – Industrie) werden innovative Lösungen zur elektrotechnischen Sicherheit in realem Umfeld bei aktiven Szenarien (Brand – Unwetter – Einbruch) gezeigt. Die unterschiedlichen Gewerke der Sicherheitstechnik sind produkt- und systemübergreifend vernetzt. Die über 40 Firmen – Ingenieurdienstleister, Produkthersteller, Systemhäuser, Softwarelieferanten und Ausführende – zeigen gemeinsam die Vielfalt der Einsatzmöglichkeiten und Branchenlösungen. Neben der Erfüllung der sicherheitsrelevanten Aufgaben ergeben sich vielfältige zusätzliche Nutzen für die Erfüllung der täglichen Aufgaben im Umfeld.

Blick vom Infobereich zum Aktionsfeld der Nutzung „Hotel“
Blick vom Infobereich zum Aktionsfeld der Nutzung „Hotel“

Die Verwirklichung der Konzepte der Planer erfolgt in enger Kooperation mit den Ausstellern, die ihre innovativen Vorschläge, ihre Expertise und Marktkenntnis in den Aufbau der Sonderschau einbringen.

Im weiteren Verlauf der Halle 9.1 bieten die Stände der Aussteller den Besuchern die Möglichkeit, sich über einzelne Produkte und Lösungen im Detail zu informieren. Der Verbund aus Ausstellern, Produkten und Sonderschau bietet dem Besucher hierbei einen umfassenden Einblick in das gesamte Spektrum der stromgeführten Sicherheitstechnik und der Haus- und Gebäudeautomation.

Im direkten Umfeld der Sonderschau tagt das Intersec Forum, das turnusgemäß parallel zur Light + Building vom 19. bis 22. März 2018 stattfindet. In dieser Konstellation wird das komplette Sicherheitstechnik-Angebot für die Messegäste wie auch die Konferenzteilnehmer im März 2018 zusammen geführt und kompakt angeboten.

Hintergrundinformation Intersec Forum

Die jährliche Konferenz für vernetzte Sicherheitstechnik Intersec Forum findet im März 2018 turnusgemäß parallel zur Light + Building, der Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik, statt – und das mit erweitertem Programm. Das Zukunftsforum für die aktuellen Fragen zur Vernetzung sicherheitstechnischer Lösungen in der Gebäudetechnik bietet diesmal vom 19. bis 22. März 2018 an vier Tagen Vorträge aus dem In- und Ausland zu Brandmeldetechnik & Brandschutz; Zutrittskontrolle & Überwachungstechnik; IT- & Cybersicherheit sowie zwei Branchendialoge für Planer & Errichter wie für Betreiber, Facility Manager & Hersteller – mitten im Messegeschehen der Light + Building. Anlässlich des erstmals gebündelten Angebots der Produktbereiche Haus- und Gebäudeautomation sowie stromgeführte Sicherheitstechnik in der Halle 9.1 und einer entsprechenden Sonderschau ergibt sich eine gemeinsame Anlaufstelle, die den Besuchern wie den Konferenzteilnehmern einen Rund-um-Überblick des gesamten Spektrums der Haus- und Gebäudeautomation sowie elektrischer Sicherheitstechnik bietet.

Weitere Informationen: www.intersec-forum.com  www.intersec-forum.com/twitter


Hintergrundinformation Messe Frankfurt

Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.300 Mitarbeiter an rund 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von annähernd 647 Millionen Euro. Mittels tiefgreifender Vernetzung mit den Branchen und einem internationalen Vertriebsnetz unterstützt die Unternehmensgruppe effizient die Geschäftsinteressen ihrer Kunden. Ein umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau, Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.

Weitere Informationen:

www.messefrankfurt.com  
www.congressfrankfurt.de 
www.festhalle.de

Download