Überspringen

Light + Building Newsletter - jetzt anmelden!

Bleiben Sie auf dem Laufenden und verpassen Sie keine News der Light + Building Autumn Edition. Mit unserem Newsletter erhalten Sie regelmäßig aktuelle Informationen und praktische Tipps rund um Ihren Messebesuch.

Alle Pressemitteilungen

Vernetzte Sicherheitstechnik auf der Light + Building 2022

16.11.2021

Sicherheit ist ein Bedürfnis, dessen Bedeutung in der Gesellschaft kontinuierlich zunimmt. Ob digitale Bedrohung, extreme Wetterlagen oder gesundheitliche Risikosituationen – auf eine Krise folgt die nächste. Dementsprechend steigt die Nachfrage nach sicherheitstechnischen Anlagen und Systemen für Haus und Gebäude. Als führende nationale und internationale Branchenplattform spielt das Thema „Vernetzte Sicherheit“ auch auf der Light + Building 2022 eine zentrale Rolle.

Im Smart Home und Smart Buildings ist die gewerkeübergreifende Systemtechnik die Basis für die Vernetzung aller Komponenten und Anwendungen. Eine zentrale Rolle spielt dabei die Sicherheitstechnik. Innovative Lösungen und geballtes Expertenwissen bieten die Aussteller der Light + Building vom 13. bis 18. März 2022 in Frankfurt. Das Angebot reicht von klassischer Sicherheitstechnik und Brandschutz über Zugangskontroll- und Überwachungssysteme bis hin zum Schutz von digitaler Infrastruktur und Daten.

Ob elektronische Schließanlage, Überwachungskameras oder Brandschutz: Vernetzte Sicherheitstechnik ist integraler Bestandteil der technischen Gebäudeinfrastruktur. (Quelle: Messe Frankfurt / Jens Liebchen)
Ob elektronische Schließanlage, Überwachungskameras oder Brandschutz: Vernetzte Sicherheitstechnik ist integraler Bestandteil der technischen Gebäudeinfrastruktur. (Quelle: Messe Frankfurt / Jens Liebchen)

Intersec Building bündelt Kompetenz für Sicherheit

„Connectivity + Security” ist eines der Top-Themen der Light + Building. Aufgrund der steigenden Bedeutung und Nachfrage, bündelt der Branchentreffpunkt das Angebot zum Thema Sicherheit mit dem Bereich Intersec Building in Halle 8.0. „Vernetzte Sicherheitstechnik ist Teil des modernen Gebäudes und lässt sich daher nicht mehr losgelöst betrachten – Daher ist die Integration ein völlig logischer Schritt in der Entwicklung unserer Light + Building. Mit dem Schwerpunkt Intersec Building knüpfen wir an die Expertise der Messe Frankfurt im Bereich Safety, Security & Fire an. Wir profitieren hier vor allem von den Erfahrungen der Leitmesse in Dubai und bauen das Netzwerk mit zwölf global positionierten Fachmessen weiter international aus,“ erklärt Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Frankfurt GmbH.

Aussteller, die zum Schwerpunkt Intersec Building gehören, sind mit einem Label am Stand, aber auch im Light + Building Contactor besonders gekennzeichnet. Dadurch ist es für Besucher*innen mit speziellem Interesse für Sicherheit einfach, das passende Angebot zu finden und den Messebesuch optimal zu planen.  

Intersec Forum parallel zur Light + Building 2022

Live und mit sicherem Veranstaltungskonzept findet das fünfte Intersec Forum, Konferenz für vernetzte Sicherheitstechnik, 2022 statt: Es beginnt am zweiten Messetag der Light + Building und begleitet die internationale Leitmesse für Licht und Gebäudetechnik in deren Angebotsbereich Intersec Building – mit Konferenzwissen und Expertenaustausch zu allen Aspekten der vernetzten Technologien für die Sicherheit von und in Gebäuden.

Das Intersec Forum: vom 14. bis 18. März 2022 die zentrale Informationschnittstelle der Intersec Building, dem Angebotsbereich für vernetzte Sicherheitstechnik zur Light + Building. (Quelle: Messe Frankfurt / Sandra Gätke)
Das Intersec Forum: vom 14. bis 18. März 2022 die zentrale Informationschnittstelle der Intersec Building, dem Angebotsbereich für vernetzte Sicherheitstechnik zur Light + Building. (Quelle: Messe Frankfurt / Sandra Gätke)

Die Fachkonferenz für vernetzte Sicherheitstechnik ist der branchenübergreifende Experten-Treff und Networking-Termin für diejenigen, die gebäudetechnische Anlagen planen, betreiben und entwickeln. Ihre Herausforderungen bestehen in der Integration verschiedener Sicherheitssysteme und Technologien. Entsprechend umfassen die Konferenzinhalte alle technischen, juristischen, wirtschaftlichen, behördlichen und wissenschaftlichen Aspekte der sich vernetzenden Gebäudetechnik- und Sicherheitsgewerke. Schwerpunkte liegen auf den Branchenthemen: Zukunft und Geschäftsmodelle der Sicherheitstechnik im vernetzten Gebäude; Semantische Interoperabilität der Gewerke, Software und Protokolle; Videotechnologie und Zutrittskontrolle, Einsatz biometrischer Daten; Brandschutz im Rahmen der Gebäudesanierung; KI und Predictive Security. Partner des Intersec Forums für die Konferenzplanung ist die ZVEI-Services GmbH.

Weitere Informationen zum Intersec Forum vom 14. bis 18. März 2022 in Halle 8.0 finden Sie im Internet auf: www.intersec-forum.com und auf www.intersec-forum.com/twitter. Die Konferenzteilnahme am Intersec Forum ist im Ticketpreis der Light + Building inbegriffen.

Die Veranstaltung Light + Building findet mit der Plattform Intersec Building vom 13. bis 18. März 2022 statt.

Presseinformationen & Bildmaterial:

www.light-building.com/presse

www.intersec-building.com/presse

Ins Netz gegangen:

www.light-building.com/facebook

www.light-building.com/twitter

www.light-building.com/youtube

www.light-building.com/linkedin

Hintergrundinformation Messe Frankfurt

Die Unternehmensgruppe Messe Frankfurt ist die weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalterin mit eigenem Gelände. Zum Konzern gehören rund 2.450 Mitarbeitende im Stammhaus in Frankfurt am Main und in 29 Tochtergesellschaften weltweit. Das Unternehmen hat im Jahr 2020 einen Jahresumsatz von rund 257 Millionen Euro erwirtschaftet, nachdem das Jahr 2019 noch mit einem Jahresumsatz von 736 Millionen Euro abgeschlossen werden konnte. Auch in den schwierigen Zeiten der Corona-Pandemie sind wir mit unseren Branchen international vernetzt. Die Geschäftsinteressen unserer Kund*innen unterstützen wir effizient im Rahmen unserer Geschäftsfelder „Fairs & Events“, „Locations“ und „Services“. Ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal der Unternehmensgruppe ist das globale Vertriebsnetz, das engmaschig alle Weltregionen abdeckt. Unser umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kund*innen weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Unsere digitale Expertise bauen wir um neue Geschäftsmodelle aus. Die Servicepalette reicht von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.

Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com