Überspringen
68094_LB_Contentseiten_Header_2560x1440px

Emotion @ Light + Building Events

Die Kategorie Emotion @ Light + Building subsumiert Sonderschauen und Ausstellungen, die den fachlichen Input erlebbar machen und zum aktiven Umgang mit diesem einladen.

Power for Mobility

Light + Building Sonderschau „Power for Mobility“ präsentiert Lösungen für Elektro-Infrastruktur im Gebäude. (Quelle: Messe Frankfurt / Art der Gestaltung)

Ort: Halle 9.0 E 60

Die Elektrifizierung der Mobilität ist eine wichtige Komponente zur Reduktion des CO2 Ausstoßes und somit ein Schlüssel zur Umsetzung der Klimazielvorgaben. Die Voraussetzungen für E-Mobilität zu schaffen, ist eine komplexe Aufgabe bei der viele Bereiche der Gesellschaft berücksichtigt werden müssen. Als Plattform für alle stromgeführten Systeme in und am Gebäude nimmt die Light + Building vorrangig Ladevorgänge im nicht öffentlichen Bereich in den Fokus.

Das Areal „Power for Mobility“ zeigt auf, welche Voraussetzungen für die Integration von Ladepunkten in der elektrischen Infrastruktur eines Gebäudes erfüllt sein müssen. Digitale Projektionen visualisieren, welche Bereiche dieser Infrastruktur überprüft und gegebenenfalls angepasst werden müssen. Anhand einiger Produktbeispiele wird die Auswirkung in der baulichen Umsetzung sichtbar gemacht.

Die wichtigsten Gesichtspunkte der Elektromobilität werden darüber hinaus in moderierten Gesprächen vorgestellt und diskutiert. Aktuelle Herausforderungen aus Industrie und Forschung speisen die Themenpläne. Parallel sind Verbände, Institutionen und öffentliche Stellen eingeladen, mit einem kompakten Info-Counter einen thematischen Beitrag zu leisten.

Zielsetzung der Sonderschau ist es Elektro-Ladeinfrastruktur als Herausforderung aufzugreifen und die Vielfalt an Lösungen deutlich zu machen. „Power for Mobility“ ist primär ein Treffpunkt für alle Marktbeteiligten, die sich über wichtige Aspekte informieren und sich mit Experten auszutauschen wollen. Hierzu zählen Branchen-Insider genauso wie Immobilieneigner oder -verwalter.

BIM @ Light + Building 2020

Building Information Modeling

Ein Wegweiser durch Building Information Modeling

Veranstalter: Messe Frankfurt
Ort: Halle 9.0 E 30

Die IT-gestützte Arbeitsmethode „Building Information Modeling“ (BIM) gewinnt zunehmend an Bedeutung. Insbesondere bei der gebäudetechnischen Planung und Ausführung von Großprojekten sowie der Instandhaltung in der Betriebsphase wird BIM zunehmend eingesetzt. Das sorgt für effizientere Arbeitsabläufe, kürzere Planungs- und Bauzeiten sowie eine bessere Zusammenarbeit aller Beteiligten.

Was ist BIM? Was bringt BIM? Ist BIM Pflicht?
Was ändert sich durch BIM für Planer? Für Hersteller? Für Bauherren? Auf der Baustelle?
Wo finde ich Hilfe? Normen? Standards?
Wer beschäftigt sich mit BIM?

Diese und einer Reihe anderer Fragen aus dem täglichen Leben werden zur Light + Building in Halle 9.0 aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet. Aus der Sicht von Planern, Herstellern, Immobilienbetreibern sowie unabhängigen Institutionen geben wir Einblick in die Arbeit mit BIM, teilen Erfahrungswerte und bieten einen Wegweiser durch die umfangreichen online verfügbaren Informationen

Umfassender Fachartikel zum Thema

Trendforum

Trendforum der Light + Building

Ort: Halle 6.2 C 90

Das Trendforum der Light + Building visualisiert verschiedene Wohnszenarien und zeigt ausgewählte Produkte, die in ungewöhnliche Rauminszenierungen integriert sind. Im Zentrum stehen jeweils drei stilistische Hauptrichtungen, die in unterschiedlichen Wohnwelten aufgegriffen werden.

Zu den Trends der Light + Building

Design Plus powered by Light + Building

Design Plus-Stand

Ort: Halle 1.2 G 31 / G 41

Der Wettbewerb Design Plus powered by Light + Building stellt Produkte heraus, die sich durch Zukunftsfähigkeit, innovatives Design und energieeffiziente Technik auszeichnen – Werte, für die die Light + Building steht.

Alle prämierten Produkte werden während der Messe im Rahmen einer Sonderschau präsentiert. Die feierliche Preisverleihung findet am ersten Messetag auf der Sonderschaufläche statt.

Zu den Design Plus Preisträgern der Light + Building 2018

AIT Award

AIT Award der Light + Building

Ort: Halle 1.2 A 50

Der AIT-Award „Best in Interior and Architecture 2020“ vereint Innenarchitektur und Architektur in einem Preis und hat seinen Fokus in den architektonischen Zentren der Welt (Europa, Nordamerika sowie dem Mittleren und Ferne Osten). In verschiedenen Kategorien können alle Arten von Architekturprojekten und Innenräumen eingereicht werden.

Eine international renommierte Jury aus Architekten und Innenarchitekten wird in jeder Kategorie einen Award für das beste Projekt vergeben.

Die feierliche Preisverleihung findet während der Light + Building statt.

Mehr Informationen

Innovationspreis Architektur + Technik

Innovationspreis Architektur + Technik

Ort: Halle 3.1 A 50

Der Innovationspreis Architektur + Technik zeichnet unter architektonischen Kriterien Produkte und konzeptionelle Lösungen aus, die sowohl unter gestalterischen als auch technischen Aspekten  bewertet werden. Der Preis richtet sich an Industrieunternehmen und verarbeitende Betriebe sowie an Architekten und Innenarchitekten.

Im Rahmen einer Sonderausstellung werden die eingereichten Produkte während der Light + Building vorgestellt. Hier findet auch die Preisverleihung statt.

wa award

Teilnehmer des wa awards

Ort: Halle 1.1 A 51

Die monatlich erscheinende Architekturfachzeitschrift wa wettbewerbe aktuell, die sich exklusiv mit dem Thema Architekturwettbewerbe befasst, hat es sich zur Aufgabe gemacht, auch den Nachwuchs in der Architektur zu fördern. wa hat mit diesem studentischen Ideenwettbewerb ein neues Format etabliert, das jährlich an Hochschulen, Universitäten und Akademien im deutschsprachigen Raum stattfindet.

Die Preisverleihung findet im Rahmen der Light + Building statt.

Weitere Informationen unter www.wettbewerbe-aktuell.de/wa-award

Young Design

Besucher des Sonderareals von Young Design

Ort: Halle 1.1 B 50

Lassen Sie sich inspirieren von den Ideen des kreativen Nachwuchses – junge Designerinnen und Designer präsentieren ihre Leuchten in einem Sonderareal. Das von der Messe Frankfurt geförderte Areal bietet Newcomern die ideale Plattform mit der Industrie und dem Fachpublikum in Kontakt zu kommen und sich vorzustellen.

Smart Living im E-Haus

Areal von Smart Living

Ort: Halle 11.0 C07

Das E-Haus des Zentralverbandes der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) zeigt, wie sicher, komfortabel und energieeffizient das Leben in einem smarten Zuhause heutzutage sein kann. Vernetzte Gebäudetechnik und ein komplexes Energiemanagement werden im intelligenten Zusammenspiel in voller Funktion präsentiert. So entsteht ein individuell maßgeschneidertes Wohnerlebnis, das neue Maßstäbe in puncto Wohlfühlen und Energieeffizienz setzt.

BMWi Areal: Innovation made in Germany

BMWI-Förderareal

Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) ermöglicht die Messe Frankfurt jungen innovativen Unternehmen die Teilnahme an der Light + Building. Ziel ist es, jungen Unternehmen eine Plattform zu bieten, die den Markteintritt erleichtern und der Unternehmensfestigung dienen soll. Der Gemeinschaftsstand des Förderareals wird sich in der Halle 9.0 im Produktbereich Elektrotechnik sowie in der Halle 6.2 im Produktbereich Dekorative Leuchten befinden.

Mehr Informationen

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen