Überspringen

Charging Managment + E-Infrastructure

Viele Städte kämpfen bereits heute mit einem drohenden Verkehrsinfarkt und hohen Schadstoffbelastungen. Die voranschreitende Urbanisierung trägt ebenso dazu bei wie der sozio-demografische Wandel. Denn der zunehmende Anteil älterer Menschen an der Bevölkerung geht mit einem gesteigerten Mobilitätsbedarf einher.

Neue Konzepte sind nötig, um ehrgeizige Klimazielvorgaben zu erreichen, den Energiebedarf zu decken und die Lebensqualität in Städten zu erhalten. Neben intelligentem Verkehrsmanagement und einer Vernetzung der Verkehrsträger ist der intensive Ausbau der Elektromobilität der Schlüssel dazu.

Elektroauto wird aufgeladen

Während die kurzfristigen Auswirkungen von COVID-19 den globalen E-Automarkt klar beeinträchtigt haben, stehen die langfristigen Zeichen dieses Zukunftssegments auf Wachstum. Im Jahr 2019 waren weltweit 7,9 Mio. Autos mit elektrischen Antrieben zugelassen (Statista).

Die für 2020 auf ca. 11 Mio. ursprünglich prognostizierten neuen E-Fahrzeuge weltweit sollten sich nach den Analysen von PwC und Strategy& bis 2027 auf rund 55,7 Mio Fahrzeuge pro Jahr mehr als verfünffachen. Damit würde in sieben Jahren jedes zweite Neufahrzeug elektrifiziert sein.

Die steigende Nachfrage nach Elektrofahrzeugen zieht sowohl die Bereitstellung von passenden Ladepunkten als auch ein intelligentes Lademanagement nach sich. Im Optimalfall ist es in ein intelligentes Stromnetz („Smart Grid“) integriert, das regenerative Energien zeitunabhängig und wirtschaftlich bereitstellt und eine Überlastung der Infrastruktur vermeidet.

Aufladevorrichtungen für Elektroautos

Aufgrund der hohen Verweil- und Aufenthaltsdauer erfolgen zukünftig die meisten Ladevorgänge zu Hause oder am Arbeitsplatz. Deshalb ist der Ausbau der Ladepunkte an bisher nicht erschlossenen Standorten wie Mehrfamilienhäusern oder Firmengeländen besonders attraktiv. Der Schlüssel sind hier individuelle Lösungsansätze. Wie fortschrittliche E-Ladeinfrastruktur optimal in das Gebäude integriert werden kann, welche Anwendungsfälle es zu beachten gilt und worauf es bei Konzepten der intelligenten Gebäudeautomation ankommt, präsentieren die Aussteller der Light + Building vom 8. bis 13. März in Frankfurt am Main.

Online Panel E-Mobilität

Online Panel E-Mobilität am 6. Mai 2021

E-Ladeinfrastruktur in Immobilien: Welche technischen Voraussetzungen müssen erfüllt sein? Und worin liegen die Vorteile? Im Online Panel „E-Ladeinfrastruktur: Power for Mobility – vom Gebäude bis zum Fahrzeug“ diskutierten Experten am 6. Mai 2021 von über die technischen Voraussetzungen und den Nutzen der Integration von Ladepunkten in den Gebäudebetrieb.

Mehr erfahren

Auf der Light + Building stehen noch mehr Top-Themen im Fokus.

Zur Übersicht