Überspringen
Alle Pressemitteilungen

Mehr als schön: Design Plus zeichnet Leuchten-Designs und Gebäudetechnik-Innovationen aus

03.02.2020

Die Gewinner des internationalen Wettbewerbs Design Plus powered by Light + Building stehen fest. Die erstklassig besetzte Fachjury zeichnet damit innovative Produkte aus, die höchsten Ansprüchen an Gestaltung, Bedienbarkeit, Nachhaltigkeit und technische Qualität genügen. Die Preisverleihung findet am 8. März im Rahmen der weltweiten Branchenleitmesse Light + Building in Frankfurt am Main statt.

Vier hervorragend designte Pendelleuchten und ein hochwertiger Rauchmelder erhalten die begehrte Best of-Auszeichnung von Design Plus. Dabei hebt die Jury originelle Ideen, klare Formsprache und die Fähigkeit der Objekte hervor, eine besondere Atmosphäre im Raum zu schaffen. Den Nachwuchs-Wettbewerb gewinnen drei innovative, vielseitig einsetzbare Leuchten-Objekte. Besonders erwähnt wird darüber hinaus eine Schalterserie aus Beton, die nicht nur spannende Kontraste ermöglicht, sondern auch ein taktiles Erlebnis schafft, das den Kriterien des Universal Design gerecht wird.

Jurysitzung Design Plus: Stefan Hillenmayer, Oliver Jahn, Julia Knaak, Lutz Dietzold, Sandra Rohlf, Sebastian Brink (v.l.n.r)  (Quelle: Rat für Formgebung, Christof Jakob)
Jurysitzung Design Plus: Stefan Hillenmayer, Oliver Jahn, Julia Knaak, Lutz Dietzold, Sandra Rohlf, Sebastian Brink (v.l.n.r) (Quelle: Rat für Formgebung, Christof Jakob)

Design Plus powered by Light + Building

Insgesamt erhalten im Rahmen des Wettbewerbs 34 innovative Produkte eine Design Plus-Auszeichnung. Darunter sind neuartige Leuchten, selbstleuchtendes Glas, eine Wallbox für die Aufladung von Elektroautos und unsichtbare Steckdosen. Alle prämierten Produkte werden während der Light + Building vom 8. bis 13. März 2020 in Frankfurt am Main in der Design Plus-Sonderschau in Halle 1.2 gezeigt.

An dem Wettbewerb beteiligten sich 126 Unternehmen aus 24 Ländern mit insgesamt 177 Produkten. Design Plus gilt als einer der bedeutendsten Design-Preise in Deutschland.

Eine unabhängige Fachjury bewertete in einer Sitzung Mitte Januar die Vielzahl an eingereichten Produkten aus den Bereichen Licht und Gebäudetechnik. Zu den Jurymitgliedern gehörten:

  • Sebastian Brink, Geschäftsführer, Carl Prediger GmbH & Co. KG
  • Stefan Hillenmayer, Director ID Realization, designaffairs GmbH
  • Oliver Jahn, Chefredakteur, AD Architectural Digest
  • Julia Knaak, Architektin, Executive Group Sauerbruch Hutton
  • Sandra Rohlf, Projektleiterin Lichtplanung, Schatte Gruppe

Design Plus powered by Light + Building wird von der Messe Frankfurt und dem Rat für Formgebung ausgeschrieben und von einer unabhängigen Fachjury vergeben.

Weitere Informationen unter: www.light-building.com

Die Light + Building findet vom 8.-13. März 2020 in Frankfurt am Main statt.

Presseinformationen & Bildmaterial:

www.light-building.com/presse

Ins Netz gegangen:

www.light-building.com/facebook

www.light-building.com/twitter

www.light-building.com/youtube

www.light-building.com/linkedin

www.instagram.com/building.technologies.messeffm

Rat für Formgebung

Der Rat für Formgebung ist eine unabhängige und international agierende Institution, die Unternehmen darin unterstützt, Designkompetenz effizient zu kommunizieren und gleichzeitig darauf abzielt, das Designverständnis der breiten Öffentlichkeit zu stärken. 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestages als Stiftung gegründet, setzt sich der Rat für Formgebung mit seinen Wettbewerben, Ausstellungen, Konferenzen, Seminaren und Publikationen für gutes Design ein. Weitere Informationen unter www.german-design-council.de

Light + Building 2020

Die Light + Building ist die internationale Branchenleitmesse für Licht und Gebäudetechnik. In ihrem zwanzigsten Jubiläumsjahr findet die Messe unter dem Motto „Connecting. Pioneering. Fascinating.“ statt. Rund 2700 Aussteller zeigen ihre Produktinnovationen wie technische und dekorative Leuchten und Zubehör, elektrische Gebäudeinstallations- und Kommunikationssysteme sowie Systemtechnik und Produkte für die vernetzte Haus- und Gebäudeautomation.

Hintergrundinformation Messe Frankfurt

Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.600* Mitarbeiter an 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 733* Millionen Euro. Wir sind eng mit unseren Branchen vernetzt. Die Geschäftsinteressen unserer Kunden unterstützen wir effizient im Rahmen unserer Geschäftsfelder „Fairs & Events“, „Locations“ und „Services“. Ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal der Unternehmensgruppe ist das globale Vertriebsnetz, das engmaschig alle Weltregionen abdeckt. Unser umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.

Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com

* vorläufige Kennzahlen 2019

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen